Schulungen & Lehrgänge für Firmen

Besuche unsere Facebookseite

Computerkurse, Schulungen und Lehrgänge  im IT-Bereich

Schulungen, Lehrgänge und Weiterbildung im IT-Bereich

Wissen soll nicht vorenthalten bleiben!

Computerkurse, Schulung, Lehrgänge und Fortbildungen erweitern einerseits das Know-how und gleichzeitig können alltägliche IT-Probleme selbstständiger durch den erlernten und routinierteren Umgang gelöst werden, was zusätzlich dazu führt, dass der Arbeitsfluss bestärkt wird. Die Fähigkeit neue Probleme schneller und effektiver lösen zu können, wirkt sich positiv auf das Arbeitsklima aus, fördert die Motivation und führt zu einem angenehmeren Arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren: IT-Beratung / Consulting, Schulungen und Nachhilfe für Privatpersonen

Leistungen im Überblick:

Schulungen und Lehrgänge

Quelle: Thorsten Freyer
  • Den Umgang mit Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint etc.)
  • Datensicherheit und pflichtbewusster Umgang mit vertraulichen Daten
  • Umgang und frühzeitige Erkennung von Viren, Würmern ,Trojanern und Schadsoftware
  • Richtiger Umgang  und sichere Benutzung beim Surfen durch das Internet
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC
  • Betriebssysteme und deren Eigenschaften
  • Grundkenntnisse über die Hardware eines Computers
  • Vorgehensweisen und Lösungsansätze bei Fehlverhalten von Hardware & Software
  • Einführung / Nachhilfe und Vermittlung von Grundkenntnisse in verschiedenen Programmiersprachen/Designsprachen (C, C++, C#, Java, MySQL, HTML, PHP, CSS, JavaScript )
 

Schulungen für Mitarbeiter

Schulungen für Mitarbeiter

Bei der Schulung der Mitarbeiter geht es in erster Linie weniger um die Vermittlung von Fachwissen, als vielmehr um die Fähigkeit, selbstständig Probleme zu analysieren und lösen zu können. Häufig geht viel Arbeitszeit verloren, wenn z.B. die Software oder der PC auf dem ersten Blick nicht so funktionieren, wie sie eigentlich soll. Meist folgt dem ein Fluchen und Ärgern und die Motivation ist dahin. Der IT-Beauftragte muss zu Rate gezogen werden oder wenn nicht vorhanden ein externer Dienstleister. Nachdem diese sich dann die Sachlage angeschaut haben, ist nach 2 Minuten und 3 Klicks alles behoben. Resultate sind Kosten, verstrichene Zeit und ein beschämter Anwender. Dabei können solche peinlichen Situationen meist schon mit geringem Grundwissen und einer Basisstrategie zur Fehlerfindung, umgangen werden. Um dem Abhilfe zu schaffen, helfen z.B. Computergrundkurse oder allgemein Schulungen zum Einstieg.

Leistungen im Überblick:

  • Grundkenntnisse mit dem eingesetzten Betriebssystem
  • Vorgehendesweise zur Lösung bei Fehlern und Problemen
  • Verantwortungsvoller Umgang mit sensiblen Daten
  • Datenschutzrichtlinien und bewusster Umgang mit externen Dateien und Speichermedien

Schulungen für IT-Beauftragte

Schulungen für Mitarbeiter

Wann ist ein IT-Beauftragter sinnvoll?

Ein IT-Beauftragter ist sinnvoll, wenn es sich um kleinere Unternehmen oder Zweigstellen mit ca. 5 - 20 Mitarbeitern handelt. Heutzutage sind in nahezu allen Bereichen Computer mit entsprechender Software vertreten und diese müssen natürlich gewartet und verwaltet werden. Bei Firmen mit weniger als 5 Mitarbeitern bzw. PCs, ist der Aufwand noch entsprechend gering für einen IT-Beauftragten und professioneller Support und Fachwissen werden eher selten benötigt, so dass hier noch auf einen externen Dienstleister zurückgegriffen werden kann. Bei größeren Firmen mit über 20 Mitarbeitern (PCs), welche ggf. noch interne Server besitzen, reicht das Fachwissen eines unausgebildeten Verantwortlichen meist nicht mehr aus und alle Dienstleistungen auszulagern wird für gewöhnlich recht teuer. An dieser Stelle ist es ratsam einen eigenen Fachexperten für die interne Verwaltung ins Boot zu holen.

Was muss ein IT-Verantwortlicher können?

An dieser Stelle, wird noch mal deutlich erwähnt, dass es sich bei einem IT-Verantwortlichen keinesfalls um einen Fachexperten handeln soll, sondern lediglich jemanden, der als Ansprechpartner fungiert und grob die Checkliste der häufigsten Fehler beherrscht und diese überprüfen kann. Weiterhin ist es ratsam, nicht nur die internen Strukturen im EDV-Bereich zu verwalten, sondern auch zu externen Firmen als Ansprechpartner zu agieren. Der Vorteil liegt darin, dass der Datenaustausch  deutlich schneller von Statten gehen kann und Problematiken sich besser schildern lassen. Neben den groben fachlichen Kompetenzen, sollte der Ansprechpartner Geduld, Ruhe und Charisma vorweisen können.

Leistungen im Überblick:

  • Aufgabenbereiche und Pflichten für den IT-Beauftragten
  • Vorgehendesweise zur Lösung bei Fehlern und Problemen
  • Kommunikation und Umgang mit Mitarbeitern, Firmen und externen Dienstleistern
  • Organisation und Management für den IT-Beauftragten

Dauer der Schulungen und Seminare

shape

Je nach Umfang, wird die Schulung auf ein oder mehrere Seminare verteilt.

Ein Seminar umfasst eine maximale Dauer von bis zu 4 Schulungsstunden (Eine Schulungsstunde je 45 Minuten). Nach den ersten 90 Minuten gibt es eine kurze Pause von ca. 15-30 Minuten.

Aufteilung Seminar
Vortrag / Schulung 2 x 45 Minuten
Pause / Buffet 15 - 30 Minuten
Vortrag / Schulung 2 x 45 Minuten
Pause / Ende  

 

Aufenthalt und Räumlichkeiten

shape

Für die Schulungen stellen wir entsprechende Veranstaltungsräume mit beiliegendem Buffet und Getränken zur Verfügung.

Auf Anfrage halten wir natürlich auch entsprechende Schulungen und Präsentationen Vorort oder an gegebenen Örtlichkeiten.

Bei weiteren Fragen oder für mehr Informationen, kontaktieren Sie uns bitte.